Rugby Cassel gegen SG Südhessen auf dem Sportplatz Fasanenhof

Werbung

Mit einem Endstand von 5:56 wurde Rugby Cassel am Sonntag von den Gästen aus Südhessen geschlagen.

Nach dem Unentschieden in der Hinrunde gegen die Spielgemeinschaft aus den zweiten Mannschaften Eintracht Frankfurts und Darmstadts ging die Mannschaft mit hohen Erwartungen auf den Platz. Als Gegner stand den Kasselern dann jedoch die komplette eingespielte Mannschaft aus Darmstadt gegenüber, die von Anfang an bewies, dass sie eigentlich in der zweiten Bundesliga zu Hause ist.

Bereits den Kasseler Ankick konnte die Darmstädter Hintermannschaft abfangen und in die ersten fünf Punkte verwandeln. Insgesamt machten sowohl die spielerische als auch die physische Stärke der Gäste den Kasselern schwer zu schaffen, die dadurch zu zaghaft agierten.

Im weiteren Verlauf konnte Rugby Cassel zwar gut gegenhalten, aber nur selten ein eigenes Spiel aufbauen. Erst in der letzten Minute gelang den Kasselern ein durch Verbinder Paul Schütze eingeleiteter Angriff über die offengelassene rechte Seite, den Tobias Lange in seinem ersten Spiel für Kassel mit dem ersehnten Versuch krönen konnte. Die Teams trennten sich mit einem Entstand von 5:56.

Das nächste Heimspiel findet am 10.4. gegen den SCW Göttingen statt. (pm)

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.