Kleingärtnerverein Fasanenhof e.V.

Mit der ‚Eingemeindung‘ 1920 des  Stadtteils Fasanenhof zu Kassel, wuchs die Nachfrage an Wohnbauflächen. Da die Nachkriegszeit auf diesem Gebiet enormen Bedarf hatte, gründeten die Bürgerinnen und Bürger in Kassel Baugenossenschaften, was den Anstieg der Einwohnerzahl auch im Fasanenhof mit sich brachte. Es wurde auch an das Wohl der Stadtteilbewohner gedacht. Zur teilweise Eigenversorgung wurden gemeinnützige Kleingärtneranlagen gegründet, im selben Jahr auch der KGV-Fasanenhof mit 240 Kleingärten. Die Anlage befindet sich am mittleren Teilbereich hinter den Reihenhäusern an der Ihringshäuser Straße und östlich bis hin zur Senioren Wohnanlage Fasanenhof.

Bei Interesse : info@kgv-fasanenhof.de

Erlöserkirche

Die evangelische Erlöserkirche wurde 1936 eingeweiht und zählt damit, wie die im selben Jahr eingeweihte katholische Kirche St. Bonifatius, zu den beiden einzigen Kirchenneubauten Kassels während der NS-Zeit. Im zweiten Weltkrieg wurde die Erlöserkirche zerstört und erst einige Zeit danach wieder aufgebaut.
2009 hat die Erlöserkirche einen neuen Außenanstrich erhalten, dazu ein neues Dach mit Ziegeln in der ursprünglichen Anthrazitfarbe und eine Photovoltaik-Anlage mit 150 Modulen.

Fasanenhofschule

Die zur Siedlung Fasanenhof gehörende Fasanenhofschule wurde im Stil der klassischen Moderne gebaut, 1930 fertiggestellt und steht heute unter Denkmalschutz.
Die Fasanenhofschule verfügt über eine Realschule und eine Hauptschule als weiterführende Schulformen. Die Klassen 5 und 6 werden als Förderstufe geführt.