Kleingärtnerverein Fasanenhof e. V.

Eine Übersicht zur Geschichte des Kleingärtner-Vereins-Fasanenhof e.V.

Nachdem der erste Weltkrieg zu Ende ging, hat es in vielen Bereichen Kassels Veränderungen gegeben. In den zwanziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts wurden Randgebiete eingemeindet und Kassel in neue Stadtteile eingeteilt. Der Fasanenhof ist einer von 23 Stadtteilen geworden.

Die soziale Situation für die Menschen im Fasanenhof änderte sich, denn mit dem wirtschaftlichen Aufschwung begann der soziale Wohnungsbau und die Ansiedlung neuer Familien in den damals neu errichteten Henschel-Häuser an der Ihringshäuser Straße, der Hebbelsiedlung und entlang der heutigen Straße ‘Am Fasanenhof’. Es wurde erfreulicherweise an das Wohl der Stadtteilbewohner auch gedacht. Es entstanden in fast allen Stadtteilen Kleingärtneranlagen ‘Schrebergärten’.

Das Gesicht des Fasanenhofs veränderte sich. 1920 wurde der Kleingärtner-Verein- Fasanenhof mit 240 Kleingärten (Parzellen zwischen 250 und 300 qm) gegründet und wird bis heute bewirtschaftet. Die Kleingärtneranlage befindet sich zwischen der Ihringshäuser Straße und dem ehemaligen Gutsbetrieb Fasanenhof, der heute zur Senioren Residenz Fasanenhof umgestaltet wurde.

Das Vereinsleben spielt eine wichtige Rolle. Jedes Jahr, je nach Jahreszeiten, finden auf der Festwiese der Kleingärtneranlage öffentliche Märkte und Feste statt. Hierzu sind die Nachbarschaft, auch Nichtmitglieder, eingeladen. Bedingt der guten Lage und erreichbar mit direkter Straßenbahn-Anbindung wird die Kleingärtneranlage sogar von Bewohnerinnen und Bewohnern angrenzender Stadtteile bewirtschaftet. Auch aus Wilhelmshöhe, Helleböhn und Vellmar haben wir Mitglieder, die in unserer Anlage gärtnerisch ihre Freizeit verbringen.

Wir freuen uns besonders über Familie mit Kleinkindern, die in unserer Anlage sich wohl fühlen. Auch haben wir einen beachtlichen Anteil an Migrations-Gartenfreunden aus unterschiedlichen europäischen Ländern, die genauso am Gemeinschaftsleben teilnehmen.

Unsere Anlage ist öffentlich und wird auch von der angrenzenden Nachbarschaft gerne besucht. Erholung finden neben den Bewohnern des Stadtteils und der Seniorenresidenz besonders gerne auch junge Familien mit Kindern, es stehen zwei Kinderspielplätze bereit.

Besuchen Sie unsere Anlage. Sie finden bestimmt noch freie Gärten nach Ihrem Geschmack.

Informieren Sie sich hier und beim KGV-Fasanenhof-Vorsitzenden:

 Herr Horst Anthofer,
Tel. 0178 4024606, eMail: 
info@kgv-fasanenhof.de

Fotos und Texte zur Geschichte des Stadtteils Fasanenhof

Wir freuen uns, hier auf der Fasanenhofseite Fotos von Herrn Heinz Zick öffentlich zu machen. Herr Zick, der leider verstarb hat dem Bürgerverein Fasanenhof ein großes Archiv über die Entstehung unseres Stadtteils überlassen. Den größten Teil davon haben wir dem Stadtarchiv Kassel als Schenkung überlassen. Hier ein kleiner Teil davon, die teilweise noch Herr Zick zeichnete  und zusammenstellte. Im Stadtarchiv finden Sie eine große Auswahl  Pläne, Zeichnungen und Fotos…

Ortsbeirat Fasanenhof 2017- 2021

Der Ortsbeirat Fasanenhof gewählt 2017 setzt sich wie folgt zusammen:

Ortsvorsteherin: Frau Jutta Bachmann, SPD;  1. Stellvertreter: Bernd Bolzmacher, CDU;  2. Stellvertreter: Harald Bachmann, parteilos; Anni Anacker SPD; Horst Anthofer, parteilos;  Helmut Priester, SPD,  Martina Priester,  Die Grünen;  Dennis Säuberlich, CDU

Gewöhnlich trifft sich der Ortsbeirat zu seinen Sitzungen einmal im Monat.

Die Termine werden in der Tagespresse bekanntgegeben.

Zu außergewöhnlichen und wichtigen Themen wird auch hier Tag, Ort und Uhrzeit bekanntgegeben.

 

Ortsbeirat Fasanenhof

Das Foto des OBR-Fasanenhof und der Artikelausschnitt aus der HNA vom Samstag, den 31. 4. 2016 von H.K. Kothe

Der Ortsbeirat Fasanenhof hat für die kommende Legislaturperiode am 28. April d.J. seinen alten und neuen Ortsvorsteher, Herrn Peter Carqueville (SPD), und als Stellvertreter Herrn Bernd Bolzmacher (CDU) und Herrn Harald Bachmann (parteilos) einstimmig gewählt. Die anderen Mitglieder des neunköpfigen Gremiums sind: Frau Anni Annacker (SPD), Frau Jutta Bachmann (SPD), Herr Norbert Lappöhn (SPD), Frau Martina Priester (Bündnis90/Die Grünen),  Herr Adam Markis (CDU) und Herr Horst Anthofer (Parteilos). Als alte und neue Schriftführerin wurde Frau Heike Homm bestätigt.

Auf dieser Seite werden wir zukünftig über die Tätigkeiten des Ortsbeirats ausführlich – auch mit Fotos – berichten.

Rugby Cassel gegen SG Südhessen auf dem Sportplatz Fasanenhof

Mit einem Endstand von 5:56 wurde Rugby Cassel am Sonntag von den Gästen aus Südhessen geschlagen.

Nach dem Unentschieden in der Hinrunde gegen die Spielgemeinschaft aus den zweiten Mannschaften Eintracht Frankfurts und Darmstadts ging die Mannschaft mit hohen Erwartungen auf den Platz. Als Gegner stand den Kasselern dann jedoch die komplette eingespielte Mannschaft aus Darmstadt gegenüber, die von Anfang an bewies, dass sie eigentlich in der zweiten Bundesliga zu Hause ist.

Bereits den Kasseler Ankick konnte die Darmstädter Hintermannschaft abfangen und in die ersten fünf Punkte verwandeln. Insgesamt machten sowohl die spielerische als auch die physische Stärke der Gäste den Kasselern schwer zu schaffen, die dadurch zu zaghaft agierten.

Im weiteren Verlauf konnte Rugby Cassel zwar gut gegenhalten, aber nur selten ein eigenes Spiel aufbauen. Erst in der letzten Minute gelang den Kasselern ein durch Verbinder Paul Schütze eingeleiteter Angriff über die offengelassene rechte Seite, den Tobias Lange in seinem ersten Spiel für Kassel mit dem ersehnten Versuch krönen konnte. Die Teams trennten sich mit einem Entstand von 5:56.

Das nächste Heimspiel findet am 10.4. gegen den SCW Göttingen statt. (pm)

Gründung des Vereines “Stadtteilbibliothek-Fasanenhof e.V.”

Das Bild zeigt die alte Hinweistafel für die ehemalige Bibliothek. Am 24. November 2014 wurde unter großer Beteiligung interessierter Bürgerinnen und Bürger der Verein “Stadtteilbibliothek-Fasanenhof e.V.” gegründet. In den Vorstand wurden gewählt: Vorsitzende: Frau Käthe Heinrich, Tel:: 8150571;  2. Vorsitzender: Christian Kaberau; Schriftführer: Herr Klaus-Dieter Krause, Tel.: 818644 und als Schatzmeister Herr Diehl.

Die Räumlichkeiten der Stadt sind jetzt offiziell zur Nutzung an die Ganztagsschule Bossental und den Verein ‘Stadtteilbücherei-Fasanehof e.V.’ gekommen. Die Schule wird die Bücherei hauptsächlich vormittags nutzen. Der Verein mit seinen ehrenamtlich Helfenden wird an einem Wochentag vormittags für die Schüler zur Ausleihe personell zur Verfügung stehen. Jedoch an drei Wochentagen wird nachmittags die Bibliothek für alle Bücherwürmer’ und Besuchende geöffnet sein (Tag und Zeiten werden noch bekannt gegeben).

Interessierte Bürgerinnen und Bürger wenden sich bei Fragen an die Vorsitzende, Frau Käthe Heinrich, oder den Schriftführer Herrn Kraus, Tel.: siehe oben. Der Verein finanziert sich ausschließlich durch Spenden und Mitgliedsbeiträgen. Daher an Sie die Bitte: Werden auch Sie Mitglied im Verein.

Die Bücherei ist ein wichtiger kultureller Bestandteil im Stadtteil für Kinder und Jugendliche, aber auch den Eltern und allen Erwachsenen will der Verein zukünftig mit Lesungen und Veranstaltungen, sowie mit modernen Medien die ‘Lust zum Lesen’ weiter ‘beleben’.

Voraussichtlich wird die ‚Stadtteilbücherei Fasanenhof‘ im März eröffnet. Die Örtlichkeiten sind  im Nebengebäude der Grundschule Bossental schon bekannt. Der Zugang ist auch von der Straße ‚Am Felsenkeller‘ möglich.  Weitere Informationen auch zu den neuen Öffnungszeiten werden auf dieser Seite angezeigt.

 Vom Informationsschreiben des Schriftführers, Herrn Krause, der Stadtteilbücherei Fasanenhof e.V.  hier ein Auszug:

Wir haben immer noch vor im März 2015 mit den Ausleihen beginnen zu können. Bis dahin liegt ein großer Berg an Arbeit vor uns. Den größten Anteil daran hat sicherlich die Sichtung der vielen gespendeten Bücher und deren Inventarisierung. Das geht aber erst dann, wenn auch der PC einschl. der Ausleihesoftware in Betrieb ist. Hier sind noch ein paar Hürden zu überwinden.

Nach dem Ende der Schulferien können wir auch in die Räume und uns dort wirklich ausbreiten. Es wird eine spannende Zeit bis zum März.

Vielleicht terminieren Sie sich schon einmal in Ihrem Kalender. Wir planen eine Mitgliederversammlung am Mittwoch, 28. Jan. 2015 – 18:00 Uhr in der Versöhnungskirche am Hummelweg.

Übrigens, mit dem heutigen Tage sind 40 Mitglieder bei uns angemeldet. Ist das nicht eine gute Nachricht? Und wenn Sie, die sich noch nicht angemeldet haben es auch tun, dann machen Sie uns richtig glücklich.

Herzliche Grüße und ein fröhliches Glück auf.

Stadteilbücherei Fasanenhof e.V.

Rugby am Fasanenhof

Auch sportlich wird am Fasanenhof einiges geboten. Seit Ende Juli begrüßen wir die Rugbymannschaft „Rugby Cassel“ auf dem Sportplatz der Sportfreunde Fasanenhof. Wer mehr über diese Sportart erfahren möchte, kann die Mannschaft beim Training besuchen. Es findet jeden Montag und Donnerstag von 19 bis 21 Uhr statt.

Bürgerverein Ihringshäuser Straße – Fasanenhof

Seit knapp 15 Jahren ist der Verein ‚Ihringshäuser Straße-Fasanenhof‘ fester Bestandteil im Fasanenhof. Leider hat der Verein wie viele andere sich mit Mitgliederschwund ab zu finden.  Jedoch seit der Gründung setzten sich seine Mitglieder aktiv ein: Am Ausbau des Jugendtreffs Fasanenhof an der Fasanenhofschule; der Erweiterung des Haltestellenbereichs der KVG-Haltestelle ‚Eisenschmiede‘; einer Ampelanlage an der KVG-Haltestelle ‚Kaulbachstraße‘ und ‚Am Felsenkeller‘; der Geschwindigkeit-Reduzierungs-Maßnahmen an der Grundschule Bossental und der Kita Bossental. Außerdem wurde vom Vorstand beschlossen neben der Verkerhssituation im Stadtteil, sich besonders für die Kinder- und Jugendarbeit stark zu machen.

Gemeinsam stark sein, ist eine Binsenweisheit. Gemeinsam aktiv sein, hilft wichtige Anliegen leichter zu verwirklichen!

Machen auch Sie mit im Bürgerverein, damit unser Fasanenhof  ‚liebenswert‘ bleibt.

Informationen: anthoan@arcor.de

Kleingärtnerverein Fasanenhof e.V.

Mit der ‚Eingemeindung‘ 1920 des  Stadtteils Fasanenhof zu Kassel, wuchs die Nachfrage an Wohnbauflächen. Da die Nachkriegszeit auf diesem Gebiet enormen Bedarf hatte, gründeten die Bürgerinnen und Bürger in Kassel Baugenossenschaften, was den Anstieg der Einwohnerzahl auch im Fasanenhof mit sich brachte. Es wurde auch an das Wohl der Stadtteilbewohner gedacht. Zur teilweise Eigenversorgung wurden gemeinnützige Kleingärtneranlagen gegründet, im selben Jahr auch der KGV-Fasanenhof mit 240 Kleingärten. Die Anlage befindet sich am mittleren Teilbereich hinter den Reihenhäusern an der Ihringshäuser Straße und östlich bis hin zur Senioren Wohnanlage Fasanenhof.

Bei Interesse : info@kgv-fasanenhof.de